Frisörsalon

Nach 10 Jahren war eine Grundrenovierung der vorhandenen Räumlichkeiten notwendig. Da sich die Friseurmeisterin Elisabeth Müller entschlossen hatte von chemischen Produkten auf pflanzliche Haarfarben umzustellen, sollte auch für den Salon eine Rundumerneuerung mit dem Wissen des Feng Shui gestaltet werden.

 

Nach dieser sehr gelungenen Veränderung ist es für Frau Müller ein viel entspannteres Arbeiten und die Kunden verweilen gerne in der Wohlfühl-Warteecke.

 

Badezimmer

Das Badezimmer sollte nur einen neuen Farbanstrich erhalten und dies nach den Regeln des Feng Shui.

Vorher erschienen Wanne und Duschtasse mit ihrem dunkleren Rotton wie zwei Vertiefungen im Raum. Die im toskanischen Stil gewischte ockerne Wandfarbe erzeugte optisch Unruhe.

 

Die Empfehlung den Farbton der Sanitäranlagen aufzunehmen und in die Wandgestaltung zu integrieren traf bei den Besitzern auf Zustimmung. Der gleiche Rotton wie Wanne und Duschtasse kam nun als Akzentfarbe zum Einsatz und somit sind die Sanitärobjekte mehr ins Farbkonzept integriert. Dem Elementezyklus folgend wurden alle anderen Wände in einem hellen, erdigen Sandton gestrichen, welcher zu einer Wand hin mit Metallpigmenten optisch verdichtender abgemischt wurde.

Die Besitzer fühlen sich in ihrem "neuen" Bad wohler. Es wirkt einladender und ruhiger von der Gesamtausstrahlung obwohl, oder gerade weil Rot zum Einsatz kam.

 
© Yogazentrum Susanne Altmeyer • Datenschutzerklärung